www.justament.de, 8.1.2015: Pragmatischer Mix

Die „PLATOW Prognose 2015. Anlagestrategien für die Zinswende“

Thomas Claer

platowUnd hier gleich das nächste Börsenbuch. Diesmal ist es aber eher ein allgemein gehaltener Ausblick auf das neue Jahr aus dem Hause des traditionsreichen Börsenbriefs PLATOW in Buchform. Darin heißt es eingangs, das PLATOW-Expertenteam habe sich in Klausur begeben und gemeinsam über die wichtigsten Trends und Entwicklungen für das Jahr 2015 nachgedacht, woraus dann dieses Buch entstanden sei, das man bei einem Verkaufspreis von 61 Euro und einem Umfang von 254 Seiten nicht gerade als kostengünstig bezeichnen kann. Konkret besteht es aus zehn Aufsätzen, in denen überwiegend Persönlichkeiten aus den sogenannten Partnerunternehmen des PLATOW-Börsenbriefs über ihre Spezialgebiete informieren, um schließlich zum Teil ganz unverhohlen ihre Produkte zu empfehlen. (Der Geschäftsführer der FERI Trust stellt seine Finanzprodukte als „barrierefreie Kapitalanlage“ vor, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Annington preist die Immobilienaktien als „das Beste aus zwei Welten“, der Leiter des Management-Teams von BB Biotech erläutert die immensen Potentiale der Biotechnologie in „Moleküle, die Milliarden generieren“ u.s.w.) Diese Abschnitte sind zudem durchsetzt mit ganzseitigen Werbeanzeigen der entsprechenden, aber auch anderer Unternehmen. In vier weiteren Kapiteln werden die „weltweit 50 besten Aktien“ Aktien vorgestellt und empfohlen, die das PLATOW-Team angeblich aus über 10.000 Einzeltiteln ausgewählt hat. Nach welchen Kriterien, das bleibt im Dunkeln.
Nein, ganz so schlecht, wie es bis hierhin klingen mag, ist dieses Buch auch wieder nicht. Es ist ein pragmatischer Mix aus Werbung und Information, wie man ihn häufig auf diversen Internetseiten findet. Allerdings muss man schon die Chuzpe der Herausgeber anerkennen, dieses Werk nicht gratis, sondern zum Kauf anzubieten – und dann noch zu einem solchen Preis! Wer eine gute überregionale Tageszeitung liest oder auch ein Finanz- oder Wirtschaftsmagazin, wird an Informationen dieser Art vielleicht einen Tick weniger interessengeleitet, sicherlich aktueller und vor allem weitaus preiswerter kommen. Immerhin erhält man mit der PLATOW-Prognose aber auch ein Hardcover-Buch, dessen Herstellung zweifellos teuer ist.
Zurück zu den Inhalten. Trotz aller Einwände lässt sich dem Buch doch auch allerhand Nützliches entnehmen. Klartext redet vor allem das abschließende Immobilien-Kapitel. Wie die Lemminge, heißt es dort, strömten die Anleger derzeit in hochpreisige Immobilien-Investments, obwohl die Renditen, die sich aus deren Vermietung erzielen lassen, inzwischen kaum noch lohnend seien. Genau so ist es. Für Immobilien in guten Lagen ist es jetzt wirklich schon zu spät! Und wie ist es mit der Zinswende, vor der schon im Titel und Klappentext so inständig gewarnt wird, dass es dem Anleger die Schweißperlen auf die Stirn treiben kann? Der eine Text sagt so, der andere anders, wie man auf die mit Sicherheit irgendwann drohende Zinswende reagieren sollte. Aber ob wirklich schon 2015 oder wann sie denn überhaupt mal kommt, steht schließlich auch noch in den Sternen. (In Europa wird sie vielleicht noch lange Jahre auf sich warten lassen.) Nein, die Experten wissen auch nicht mehr als der gemeine Zeitungleser. Und wie ist es mit den empfohlenen „weltweit 50 besten Aktien“? Man liest es mit Interesse, und vom ersten Eindruck her sind eine Menge gute Unternehmen darunter. Aber man hätte sicherlich ebenso gut auch 50 andere empfehlen können. Mir persönlich wären fast alle in der Bewertung schon zu teuer. Aber ich wüsste leider auch nicht 50 günstigere zu sagen… Insgesamt sind die Aktien derzeit eben nicht mehr ganz billig. Am besten gefallen mir unter den empfohlenen Werten noch Indus Holding (aber die hab ich ohnehin schon seit zehn Jahren im Depot), Total und BHP Billiton. Die beiden letzteren sind gerade mächtig runtergeprügelt, werden aber bestimmt nicht Pleite gehen und bieten wenigstens richtig gute Dividendenrenditen, zumal sie erklärtermaßen nicht ihre Dividenden senken wollen. Aber darüber sollte sich jeder lieber seine eigenen Gedanken machen. Mein Rat an alle Anleger: Do it yourself!

Albrecht F. Schirmacher, Frank Mahlmeister (Hrsg.)
PLATOW Prognose 2015. Anlagestrategien für die Zinswende
Platow Medien GmbH 2014
254 Seiten, 61,00 € (Abonnentenpreis: 54,00 Euro)
ISBN 978-3-943145-20-5

Justament-Rezensent Thomas Claer ist Autor des Börsenbuches „Auf eigene Faust. Aktiensparen für Kleinanleger“.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: