Tag Archives: Nervous Mary

www.justament.de, 30.4.2018: Heiße Feger rosten nicht

Nach zehn Jahren wieder ein Album von den Breeders: „All Nerve“

Thomas Claer

Genau so wünscht man sich ein neues Album von den Breeders, erst das fünfte übrigens in fast 30 Jahren Bandgeschichte: Es geht gleich richtig hart und schnell zur Sache. 11 Songs auf gerade einmal 33:50 min sprechen für sich. Und warum auch nicht? Was sollte Lead-Sängerin und Bassistin Kim Deal, mittlerweile 56 Jahre alt, und ihre zu zwei Dritteln weiblichen Mitstreiter daran hindern, es genauso feurig krachen zu lassen wie seinerzeit in den späten Achtzigern, als dieses Nebenprojekt der damals noch weitgehend solitären Pixies das Licht der Musikwelt erblickte. Bei den wiedervereinigten Pixies hat Kim Deal vor fünf Jahren ihren Hut genommen. Die ewigen Differenzen mit Black Francis… Und nun hat sie mit ihrer Schwester Kelley Deal, ihrer Schwester im Geiste Josephine Wiggs sowie dem Drummer Jim MacPherson (was im übrigen exakt der Besetzung ihrer Platte „Last Splash“ von 1993 entspricht) mal eben ein neues Werk eingespielt. Man durfte also gespannt sein, zumal die beiden letzten Breeders-Alben, Mountain Battles (2008) und Title TK (2002) ziemlich überragend waren.
Nun, ganz so grandios wie die besagten schon lange zurückliegenden Vorgänger ist „All Nerve“ nicht. Aber doch voller Höhepunkte wie den Opener „Nervous Mary“, „Metagoth“ oder „Archangel’s Thunderbird“. „Wait in the Car“ klingt sehr nach der Last Splash-Platte, der Titelsong „All Nerve“ erinnert wiederum ans „Title Tk-Album. Stilistisch hat sich bei den Breeders in all den Jahren eigentlich gar nichts geändert. Und das ist auch gut so. Das Urteil lautet: voll befriedigend (11 Punkte).

Breeders
All Nerve
4AD 2018
Ca. € 17,-
ASIN: B07876PWNW

Advertisements